Categories
digitale News Krypto

One of China’s biggest banks is allowing investors to buy bonds with Bitcoin

Die China Construction Bank (CCB), einer der “großen vier” Finanzakteure des Landes, plant, bis zu 3 Milliarden Dollar aus dem Verkauf von Anleihen zu beschaffen, die Einzelpersonen und Institutionen mit Bitcoin und US-Dollar ein- und austauschen können, berichtete die Finanzzeitung WSJ am Mittwoch.

Dieser Schritt erfolgt vor dem Hintergrund eines größeren Interesses an der Bitcoin-Sparte seitens erfahrener Investoren und technischer Unternehmer – wie dem Hedgefondsmanager Paul Tudor Jones und MicroStrategy-CEO Michael Saylor – in den letzten Monaten, da globale Gewissheit und Inflation unmittelbar bevorstehen.

Das Spiel der chinesischen Bank Bitcoin

Die CCB, die auch die Auszeichnung hat, die zweitgrößte Bank der Welt zu sein, verkauft eine billige digitale Anleihe, in die Käufer nur 100 Dollar investieren können. Das Wertpapier würde alle drei Monate neu aufgelegt und jährliche Zinsen in Höhe von Libor plus 50 Basispunkte oder etwa 0,75% zahlen, stellte der WSJ fest.

Aus Gründen der Legalität werden die Anleihen über eine CCB-Niederlassung im Bezirk Labuan in Malaysia begeben und arrangiert. Die Kleinstadt dient aufgrund ihrer günstigen Bestimmungen und Politik als Steuerparadies für südostasiatische Unternehmen.

Die digitale Anleihe wird an der Fusang-Börse notiert werden, einer Börse, die auch den Handel mit Kryptowährungen erleichtert. Sie akzeptiert auch Bitcoin als Zahlungsmittel für alle Käufe, die dann sofort in US-Dollar umgerechnet werden.

Felix Feng Qi, Chief Executive des Onshore-Geschäfts der China Construction Bank in Malaysia und Hauptverantwortlicher der Offshore-Niederlassung in Labuan, sagte in einer Erklärung, die Anleihe sei “das erste öffentlich notierte Schuldtitel auf einer Blockkette”. Die Erlöse daraus würden bei der Filiale des staatlichen chinesischen Kreditgebers hinterlegt.

Henry Chong, CEO von Fusang, bemerkte dazu

“Die Anleihe ist im Wesentlichen wie ein dreimonatiges Festgeldprodukt, das den Inhabern viel mehr als die meisten US-Dollar-Bankeinlagensätze auszahlt. Die Wertpapiere können von Anlegern auf der ganzen Welt erworben werden, mit Ausnahme von Steuerinländern in den USA und China sowie von Personen und Körperschaften im Iran und in Nordkorea.

Steven Wong, der leitende Betriebs- und Finanzstratege von CCB Malaysia, fügte hinzu, dass das Unternehmen mit der Entgegennahme von Bitcoin-Zahlungen keine Gesetze verletze. “Wir nehmen Bankeinlagen entgegen, was unser Kerngeschäft ist”, sagte er.

Wong fügte hinzu, dass die Bank die Ausgabe der Anleihen sowohl als ein Pilotprojekt als auch als ein innovatives Angebot betrachte. Er warnte jedoch auch vor Gerüchten. “Die Bank handelt nicht mit Bitcoin oder Kryptowährungen”, erklärte Wong.

Das Angebot begann am Mittwoch, und der Handel mit dem neuen digitalen Wertpapier wird am Freitag beginnen.